AKTION ZU ST. MARTIN

St. Martinsaktion:

„Wir teilen und helfen – wie St. Martin!”

 

St. Martin – Teilen – Helfen – Fair-Schenken

Die St. Martins-Legende erzählt von Armut, vom Mitgefühl und der Bereitschaft zu helfen und zu teilen.

Jahr für Jahr wird die Geschichte nachgespielt, um Millionen Kinder mit den hohen Werten der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe vertraut zu machen und Millionen Erwachsene noch einmal daran zu erinnern. Denn darin ist sich die Gesellschaft einig: Was zählt ist nicht rücksichtsloser Egoismus, sondern mitfühlender Gerechtigkeitssinn.  Es ist wichtig einen Begriff von der Armut und der Notwendigkeit des Teilens zu bekommen.

Jedes Jahr zum 11. November, wenn die Tage kürzer und kälter werden, feiern wir das beliebte St. Martins-Fest.

Schon Tage zuvor laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Kinder singen St. Martins- und Laternenlieder, basteln Laternen und hören die Legenden vom Hl. Martin. Das St. Martins-Fest hat eine lange Tradition. Für viele steht neben dem St. Martinsumzug das mitmenschliche Helfen im Vordergrund.

In diesem Jahr wollen wir erneut das Fest nicht nur religiös, sondern auch sozial orientiert, feiern und der Ahauser Tafel  fair gehandelte Schokoriegel zukommen lassen. Unterstützen Sie uns bei diesem Vorhaben und kaufen Sie einen Schoko-Riegel für 0,85 € im Eine Welt Laden, der dann zum St. Martins-Tag in der Tafel  an die Bedürftigen fair-teilt wird.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass am St. Martins-Fest alle 150 Bedürftigen in Ahaus einen Schokoriegel bekommen, damit wir Ihnen den Tag etwas fair-süßen.

Lassen Sie uns handeln wie St. Martin und teilen!

Eine Welt Laden, Marienstr. 3/ Ecke Königstraße, Ahaus                                          

Öffnungszeiten:  Mo-Fr 10h-12h und 15h-18h; Sa 10h-13h

Jedes Jahr am 11. November erinnern sich Groß und Klein an den heiligen Martin, der vom Soldaten zum Bischof wurde und bis heute als leuchtendes Beispiel für Hilfsbereitschaft und Mitgefühl gilt.

Jedes Jahr finden rund um den Martinstag am 11. November überall Martinsumzüge statt. Vor allem die Kinder laufen mit wunderschönen selbstgebastelte Laternen durch die Straßen und singen Martinslieder. Mit dabei ist immer ein Reiter mit prachtvollem Mantel auf einem Pferd. Er stellt den Sankt Martin dar. Denn ihm zu Ehren feiern wir das Martinsfest.

Wer war eigentlich dieser heilige Martin?                                                                 Eigentlich hieß er Martin von Tours. Geboren wurde er 316 oder 317 in Savaria, das damals zum römischen Reich gehörte und heute zu Ungarn. Sein Vater war ein römischer Offizier und deswegen musste auch Martin gegen seinen Willen zum Militär. Schon mit 15 Jahren wurde er als Leibwache bei Kaiser Konstantin eingestellt.

Die gute Tat

Während seiner Zeit als Soldat trug sich diese Geschichte zu:                                      Der 17-Jährige Martin war im Norden des heutigen Frankreichs stationiert. An einem eiskalten Tag im Winter ritt er gerade zum Stadttor Amiens hinaus.  Dort begegnete er einem Bettler, der nur in Lumpen gehüllt war. Der Bettler drohte zu erfrieren und flehte die Menschen an, ihm zu helfen. Doch die Menschen gingen einfach an ihm vorüber, niemand blieb stehen. Martin sah, dass der arme Mann schrecklich fror. Aber er hatte kein Geld dabei, um es ihm zu geben. Da zerteilte er kurzerhand seinen warmen Mantel mit seinem Schwert und schenkte eine Hälfte davon dem Bettler.

In der folgenden Nacht hatte Martin einen Traum: Er sah Jesus, bekleidet mit dem halben Mantel, den er dem Bettler gegeben hatte.

Für diese gute Tat wird St. Martin heute noch verehrt und soll ein Vorbild für uns alle sein.

Eine Welt Laden Ahaus führte St. Martins-Aktion durch:

Es war ein großartiger Erfolg!

Die Idee, Fair-Trade-Schokoriegel  zu verschenken, wurde ursprünglich vor 2 Jahren  im Bistum Aachen geboren, als dort alle ankommenden Flüchtlinge mit einem Willkommens-Schoko-Riegel begrüßt wurden.

Diese Idee wurde seitens des Arbeitskreises Eine Welt Ahaus e.V./ Eine Welt Laden für die St. Martins-Aktion 2017 aufgegriffen:

St. Martinsaktion:

„Wir teilen und helfen – wie St. Martin!”

St. Martin – Teilen – Helfen – Fair-Schenken

14 Tage lang konnten im Eine Welt Laden St.-Martins-Schokoriegel gekauft werden, die dort gesammelt wurden, damit sie an die Ahauser Tafel fair-teilt werden konnten. Viele Ahauserinnen und Ahauser  haben gespendet und geteilt, damit alle Bedürftigen in Ahaus und den Ortsteilen einen fair gehandelten St.-Martins-Schokoriegel zum St. Martinsfest bekommen. Es kamen insgesamt 145 Schokoriegel zusammen, so dass auch tatsächlich alle mit dem St.-Martins-Gruß bedacht werden konnten.

Die St.-Martins-Aktion war zur Freude aller Beteiligten ein großartiger Erfolg.

Allen Beteiligten und Unterstützern ein herzliches Dankeschön.

Beate Hofmann (Leiterin des Eine Welt Ladens) übergab einen Korb gefüllt mit Schokoriegeln an die Tafel/ an Frau Alexandra Perl.

(siehe Fotos)

2017-11-13T18:48:00+00:00 29.10.2017|Allgemein|