DRUMSTRONG 2018

DRUMSTRONG 2018

Trommeln um zu helfen!

AHAUS nimmt das zweite Mal am weltgrößten Benefiz-Drumcircle-Event teil.

(als einzige Stadt im gesamten Münsterland)

Unter der Schirmherrschaft von Frau Bürgermeisterin Karola Voß und Herrn Dr. Ludwig Kuckuck, als Vertreter des Palliativmedizinischen Konsiliardienstes Borken I, findet am

Samstag,

dem 19. Mai 2018,

von 11:00 Uhr – 12:00 Uhr

auf dem Rathausplatz in Ahaus

DRUMSTRONG (ein großer öffentlicher Drum-Circle) statt, veranstaltet vom Caritasverband Ahaus-Vreden, der Steuerungsgruppe „Fairtrade Stadt Ahaus“ und dem Eine Welt Laden, in Zusammenarbeit mit dem Musikschullehrer der Musikschule Ahaus, Herrn Nikolas Geschwill, zugunsten der Kinderkrebshilfe in Münster.

Ins Leben gerufen wurde DRUMSTRONG vor 11 Jahren von dem Amerikaner, Scott Swimmer aus North Carolina, nach dem Prinzip eines Spendenlaufes, nur dass die Spendengelder nicht erlaufen, sondern ertrommelt werden. Scotts Sohn Mason erkrankte 2004 an Knochenkrebs. Aufgrund seiner Erfahrungen und Erlebnisse, auch mit der Musik, hat er sich dem Kampf gegen den Krebs verschrieben und DRUMSTRONG gegründet.

DRUMSTRONG findet weltweit statt. Auf allen Kontinenten werden in vielen Ländern und Städten Benefiz-Drum-Circles unter dem Dach von DRUMSTRONG veranstaltet.

Und in diesem Jahr zum zweiten Mal auch in Ahaus:

Wir werden so viele Trommler, wie irgendwie möglich, dazu aktivieren auf den Rathausplatz zu kommen und zusammen mit dem Drum-Circle des Caritasverbandes (Flüchtlinge und Deutsche) unter der Leitung und Anleitung von Nikolas Geschwill eine Stunde lang zu trommeln.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jede/r kann mitmachen. Instrumente können gestellt werden, eigene Trommeln sind willkommen. Die Trommler werden von uns schon ab 10:30 Uhr auf dem Rathausplatz erwartet.

Die Stadt Ahaus finanziert für alle teilnehmenden Trommler ein gratis Getränk und einen  Schokoriegel oder Fruchtgummis aus dem fairen Handel. Und so schließt sich dann wieder der weltweite Kreis.

Und nun suchen wir Sponsoren! Sponsoren, die willens und in der Lage sind einen Obolus, z.B. 0,10 € (nach oben sind keine Grenzen gesetzt),  pro teilnehmendem Trommler zu zahlen, ähnlich wie bei einem Sponsorenlauf.

Alle Spenden werden ohne Abzüge der Kinderkrebshilfe in Münster übergeben.

Auch Einzelspenden werden gerne entgegen genommen. Am Tag des DRUMSTRONG werden wir zudem Spendenboxen aufstellen. Eine Teilnahmeerklärung ist im Internet unter den u.a. Adressen herunterzuladen und liegt auch im Eine Welt Laden und beim Caritasverband aus.

Alle namentlich bekannten Sponsoren und Spender werden, wenn gewünscht, eine Spendenquittung erhalten.

Konnten wir Sie mit unserer Idee begeistern?

Können Sie sich vorstellen unsere Aktion zu unterstützen? Ja?

Das ist großartig.

Kommen Sie zum Rathausplatz und trommeln mit uns und /oder

füllen Sie eine Teilnahmebestätigung aus und senden sie sobald wie möglich per Post, per Fax oder per E-Mail an:  Caritasverband Ahaus-Vreden, Haus der Beratung, Wüllener Str. 80, 48683 Ahaus; Fax: 02561-429179; E-Mail: c.muckelmann@caritas-ahaus-vreden.de

Zur Teilnahmebestätigung

Nach der Veranstaltung werden wir den Sponsoren zeitnah mitteilen, wie viele Trommler auf dem Rathausplatz zugunsten krebskranker Kinder aktiv waren, damit sie ihren Spendenbeitrag entsprechend leisten können.

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für jede Unterstützung und hoffen, dass  DRUMSTRONG wieder ein großartiger Erfolg wird. Im vergangenen Jahr konnten wir über 100 Trommler aktivieren und haben über 3.400,-€ an Spendengeldern gesammelt.

Mit fairen und freundlichen Grüßen

Beate Hofmann                                 Christoph Muckelmann                     Nikolas Geschwill

-Sprecherin der Steuerungsgruppe-   -Caritasverband Ahaus-Vreden-        -Drumcircle

-Leiterin des Eine Welt Ladens-        -FD für Integration und Migration-     Facilitator-

www.eine-welt-laden-ahaus.de         www.caritas-ahaus-vreden.de

www.ahaus.de

PRESSEMITTEILUNGEN:

08. Mai 2018  Münsterlandzeitung

09. Mai 2018  Wochenpost Nr. 37

10. Mai 2018  Wochenpost online Nr. 38

2018-05-16T08:25:53+00:00 2.05.2018|Allgemein|